Jugendschutz

OÖ-Jugendschutzgesetz

1. Alkoholkonsum

– vor Vollendung des 16. Lebensjahres ist generell verboten!
– vor Vollendung des 18. Lebensjahres ist der Konsum von alkoholischen Getränken mit über 14 Volumsprozent Alkohol (auch Mixgetränke wie Cola-Rum usw.) sowie der übermäßige Konsum anderer alkoholischer Getränke verboten!

2. Ausbleibzeiten

bis 14 Jahre

14 – 16 Jahre

16 – 18 Jahre

mit Aufsicht

keine Begrenzung

keine Begrenzung

keine Begrenzung

ohne Aufsicht

bis 22:00 Uhr

bis 24:00 Uhr

keine Begrenzung

Aufsichtspersonen müssen über 18 Jahre alt sein!

Wer kann Aufsichtsperson sein?

– Erziehungsberechtigte (Eltern)
– Erwachsene, denen die Aufsicht
– aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit zukommt (Lehrer, Erzieher,…)
– vom Erziehungsberechtigen dauernd oder im Einzelfall anvertraut
wurde (Familienangehörige, Betreuer in Jugendorganisationen, …)
– durch Gerichtsentscheidung oder im Rahmen der Jugendwohlfahrt
übertragen wurde.

Voraussetzungen für Aufsichts-/Begleitperson

Aufsichts-/Begleitpersonen müssen eine schriftliche Ermächtigung der Eltern mitführen.
Diese Ermächtigung hat folgendes zu umfassen:
– Erkennbarkeit des Ausstellers (Vor- und Zuname, Wohnadresse des Erziehungsberechtigten) und dessen Unterschrift
– Ausstellungsdatum
– Vorname, Zuname und Wohnadresse der Aufsichts-/Begleitperson
– Vorname, Zuname und Wohnadresse des Jugendlichen
– Datum, für welchen Zeitraum (Tag) die Ermächtigung gilt

INFO:

– Eine Aufsichts-/Begleitperson erfüllt ihre Aufgabe nur, wenn sie im Nahbereich des Jugendlichen ist!!
– Sowohl der Jugendliche als auch die Aufsichts-/Begleitperson müssen im Zweifel ihr Alter nachweisen.
Als Nachweis gilt jede amtliche Bescheinigung (Reisepass …) oder ein Lichtbildausweis der Verkehrsbetriebe.

Auszug aus dem Oberösterreichischen Jugendschutzgesetz 2001 - Oö. JSchG 2001
Gesamte Rechtsvorschrift für Oö. Jugendschutzgesetz 2001